Nadezhda Stamenova

Hebamme „Entbindungsstation“ und Gründerin der Schule für werdende Eltern im Krankenhaus „Nadezhda“

Aufgrund ihrer Liebe zu Babys schloss Nadezhda Stamenova 1998 das Hebammenkolleg der Medizinischen Universität Sofia ab. Vier Tage nach dem Staatsexamen arbeitete sie bereits im Entbindungssaal des Universitätskrankenhauses für Geburtshilfe und Gynäkologie „Mutterhaus“ („Maichin Dom“) in der Hauptstadt. Ihr Ehrgeiz, ihr  Wissen und Können ständig zu erweitern, fügte ihrem Lebenslauf einen Kursabschluss für bei Operationen assistierende Hebamme, Kenntnisse im Bereich der Suchtbehandlung, einen Diplomabschluss in Sonderpädagogik der St.-Kliment-Ochridski-Universität, Sofia sowie einen im Management im Gesundheitswesen der Fakultät für öffentliches Gesundheitswesen der Medizinischen Universität, Sofia.

Im Jahr 2005 wurde sie Teammitglied des Zentrums für Reproduktionsgesundheit „Nadezhda“ und hielt zusammen mit der Hebamme Elena Vassileva Vorträge an der Schule für schwangere Frauen „MA-MA“. So übt sie weiterhin ihren Lieblingsberuf aus, wenn auch in einem anderen Bereich der Schwangerenbetreuung – der Geburtsvorbereitung.

Seit 2014 kombiniert sie die Arbeit im Entbindungssaal mit Geburtsvorbereitungskursen und der Betreuung des Neugeborenen im Krankenhaus „Nadezhda“.

circle

Terminvereinbarung

Vereinbaren Siе einen Termin online über die Website des Krankenhauses hier.

scroll-top-custom-arrow