reproduktionsmedizin

Vorbereitung

Falls Sie noch kein/e PatientIn unseres IVF-Zentrums „Nadezhda“ sind, müssten Sie zunächst einen Online-Antrag auf die Erstuntersuchung bei einer/einem unserer FachärztInnen für Reproduktionsmedizin stellen. Die Anfragen werden von uns in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und einmal im Monat einem medizinischen Fachausschuss vorgelegt, der die Einzelfälle je nach ihren Spezifika und ihrer Komplexität unseren Fachärzten für Reproduktionsmedizin zuweist, woraufhin sich ein Mitarbeiter mit Ihnen telefonisch in Verbindung setzt und Ihnen einen Terminvorschlag für die Erstuntersuchung unterbreitet. 

badge-de

Tests und Untersuchungen

Obligatorische Tests, die jedes Paar vor der Erstuntersuchung bei einer/einem Fachärztin/Facharzt für Reproduktionsmedizin vom MZ „Nadezhda“ durchführen lassen sollte:

 

Für Sie:

  • Hormontest: FSH, LH, E2 (Test am 2.-3. Tag des Menstruationszyklus), AMH (das Anti-Müller-Hormon);

 

  • TSH, FT4, TAT, MAT и PRL (Test an Tagen ohne Menstruationsblutung, ohne Kaffeekonsum, morgens bis 10:00 Uhr);

 

  • Vitamin B12 (Test ohne vorherigen Lebensmittel- und Getränkekonsum);

 

  • Insulinresistenz (oraler Glukosetoleranztest – oGTT): Der Test nimmt ca. 2 Stunden in Anspruch und wird morgens bis 8:00 Uhr ohne vorherigen Lebensmittel- und Getränkekonsum) durchgeführt;

 

  • Virologie (AIDS, Hepatitis B und C, Syphilis): Empfehlenswert wäre die Testdurchführung unmittelbar vor der Erstuntersuchung (Gültigkeit des Tests – 3 Monate).

 

Für Ihren Partner:

  • Spermiogramm: Die Spermauntersuchung wird obligatorisch im MZ “Nadezda Reproduktiv Sofia” durchgeführt. Voraussetzungen dafür sind die sexuelle Enthaltsamkeit (Karenz) zwischen 3 und 5 Tagen und die vorherige Terminvereinbarung an der Registratur oder über unseren Service-Center unter den Telefon-Nr.: 02/44 179 70 oder 0882 193 970;

 

  • Virologie (AIDS, Hepatitis B und C, Syphilis): Empfehlenswert wäre die Testdurchführung unmittelbar vor der Erstuntersuchung (Gültigkeit des Tests – 3 Monate).

 

Bitte bringen Sie am Tag der Erstuntersuchung alle Ihnen verfügbaren Untersuchungsbefunde, Aufnahmen, Epikrisen mit.

Ihr Facharzt wird Sie über die bevorstehende Terminvereinbarung zur Zyklusverfolgung vor der In-vitro-Behandlung informieren. Die Terminvereinbarung können Sie vor Ort an der Krankenhaus-Registratur, über unseren Service-Center unter den Telefon-Nr.: +359/2 441 79 70, +359/882 193 970, +359/882 193 972 oder auf unserem Mobiltelefon für In-vitro-Patientinnen des Krankenhauses +359/884 743 574 von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr vornehmen.

Ihr/e behandelnde/r Fachärztin/Facharzt für Reproduktionsmedizin wird Sie über die bevorstehende Terminvereinbarung für den Beginn des eigentlichen In-vitro-Verfahrens informieren. Die Terminvereinbarung können Sie vor Ort an der Krankenhaus-Registratur, über unseren Service-Center unter den Telefon-Nr.: +359/2 441 79 70, +359/882 193 970, +359/882 193 972 oder auf unserem Mobiltelefon für In-vitro-Patientinnen des Krankenhauses +359/884 743 574 von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr vornehmen. Unsere MitarbeiterInnen werden Ihnen einige klärende Fragen stellen, um den Zweck Ihres Besuchs zu präzisieren und den Termin im Zeitplan Ihres behandelnden Facharztes zu reservieren. In diesem Zusammenhang werden Sie um die Mitteilung Ihrer Presonalien gebeten: Ihrer Namen und Ihrer ID-Nummer.

 

WICHTIG! Die Zykluslänge wird vom ersten Tag der Blutung im Vormonat bis zum ersten Tag der Blutung im Folgemonat berechnet. Als 1.Tag der Menstruation gilt der erste Tag mit ausgeprägter Blutung. Wenn die Blutung am Nachmittag oder Abend aufgetreten ist, ist Tag 1 der nächste Tag.

 

Manchmal kann Ihr/e Facharzt/Fachärztin für Reproduktionsmedizin vor Beginn der Stimulation zusätzliche Untersuchungen und Konsultationen anordnen, die über die obligatorischen Untersuchungen vor der Erstuntersuchung hinausgehen. Das ist der Fall beim Vorliegen von Begleiterkrankungen, die den Erfolg des IVF-Verfahrens beeinträchtigen können, z. B. Diabetes, Schilddrüsenentzündung (Thyreoiditis) usw. Im Laufe der Vorbereitung auf die IVF-Behandlung wird Ihr/e Ärztin/Arzt Sie über die Abfolge der Behandlungsschritte informieren und mit Ihnen jeden einzelnen durchzuführenden Schritt besprechen. Zögern Sie bitte nicht, alle Fragen zu stellen, die Sie im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Verfahren haben.

Am Tag, der für den Beginn der Stimulation vorgesehen ist, müssen Sie vor der Untersuchung bei Ihrer/Ihrem Fachärztin/Facharzt für Reproduktionsmedizin im Krankenhaus die Hormontests durchführen, deren Ergebnisse sie/er für den Beginn des Verfahrens benötigt.  Bitte beachten Sie, dass es etwa zwei Stunden dauert, bis die Testergebnisse im klinischen Labor vorliegen. Planen Sie also Ihren Besuch im Krankenhaus so, dass die Ergebnisse der Hormontests zum Zeitpunkt Ihrer Untersuchung mit Sicherheit auch schon vorliegen. Ihr/e Facharzt/Fachärztin für Reproduktionsmedizin wird eine Ultraschalluntersuchung durchführen, um Ihren gynäkologischen Status und den Zustand Ihrer Eierstöcke und Ihrer Gebärmutter festzustellen. Die Ergebnisse der Hormontests in Verbindung mit der Ultraschalluntersuchung liefern der/dem Fachärztin/Facharzt wichtige Informationen und einen Grund dafür, grünes Licht für den Stimulationsstart zu geben.

Weitere Themen

Пункция
Култивиране на ембриони
Ембриотрансфер и тест за бременност
scroll-top-custom-arrow