über uns

Mission

Wir sind ein wahres Enthusiasten-Team, das keine Herausforderungen scheut – wir könnten sonst weder die glücklichsten Momente der Empfängnis und der Geburt noch die besorgniserregendsten Momente für Ihre Gesundheit oder die Ihrer Angehörigen teilen wollen, ohne dass wir dazu bereit wären, in schwierigen Zeiten Ihnen und Ihrer Familie beizustehen.

Wir haben „Nadezhda“ nicht einfach nur als ein Krankenhaus aufgebaut, sondern als einen Ort mit Mission: Ihnen und Ihren lieben Menschen die bestmögliche medizinische Versorgung, die Sie verdienen, zu bieten!

badge-de

Das Fachübergreifende Krankenhaus für aktive Behandlung „Nadezhda“ ist eine führende medizinische Einrichtung in der Metropole Bulgariens – Sofia, die hochwertige medizinische Versorgung der ganzen Familie auf europäischem Niveau bietet.

In den 9 Jahren seines Bestehens vermerkt das Krankenhaus „Nadezhda“ ständiges Wachstum, um den Bedürfnissen seiner Patienten zu entsprechen und stets für sie da zu sein – von der Geburt über die Kinder- und Teenjahre bis hin zum Kinderwunsch und der Schwangerschaft in den reifen Jahren. Das Krankenhaus verfügt über ein Zentrum für In-vitro-Fertilisation, Entbindungs- und Frauenstation, Zentrum für Pränatale Diagnostik und Therapie, Neonatologie, Chirurgie, Bilddiagnostik, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Klinik für Medizinische Onkologie sowie über acht High-Tech-Labors – klinisches, immunologisches, genetisches, embryologisches, andrologisches, pathohistologisches, mikrobiologisches und virologisches. In den 9 Jahren sind in den einzelnen Krankenhausabteilungen und – Sektoren über 950.00 Patienten behandelt worden. Geboren wurden etwa 16.000 Babys.

 

Das In-vitro-Zentrum des Krankenhauses „Nadezhda“ ist das größte in Bulgarien.

Jährlich werden hier über 5000 In-vitro-Fertilisationen durchgeführt, wobei die Erfolgsrate mit 40 % über die durchschnittliche für Europa liegt. Bei Patientinnen unter 30 Jahren betragen die klinischen Schwangerschaften 45 %, die Entbindungen 41 %. Die Erfolgsrate bei Patientinnen zwischen 30 und 39 Jahren beläuft sich entsprechend auf 39 % klinische Schwangerschaften und 35 % Entbindungen, und bei Frauen über 39 Jahre haben wir 25 % klinische Schwangerschaften mit 19 % Entbindungen.

Im Krankenhaus lassen sich jährlich über 500 Paare aus dem Ausland für In-vitro-Fertilisation behandeln.

Das Krankenhausteam ist bestrebt, im Bereich der reproduktiven Medizin ständig innovative Mathoden zu entwickeln und einzuführen.

 

Erstmalig in Bulgarien haben wir eine eigene innovative Methode zur Bewertung des Implantationsfensters eingeführt, die nicht genetisch bedingt ist. Das Implantationsfenster ist der Zeitraum, in dem das Endometrium, das die Innenwand der Gebärmutter deckt, bereit für die Implantation des Embryos wird. Das Ergebnis sind eine viel rascher erfolgende Untersuchung und Hunderte erfolgreiche In-vitro-Versuche bei Paaren mit sich wiederholenden Implantationsmisserfolgen (RIF).

 

Im Forschungslaboratorium des Krankenhauses werden laufend innovative Methoden zur Erhöhung der Erfolgsquote der In-vitro-Fertilisationen getestet. Entwickelt werden neue Funktionstests zur Bewertung und Auswahl von Spermien, die sich als besonders nützlich in den Fällen der Infertilität infolge schwerwiegender Störungen beim Mann erweisen. Die Spermien werden mit Hilfe des Verfahrens „sperm slow“ selektiert, die Entwicklung der Embryonen wird mit dem modernsten „time-lapse“ System EmbryoScope beobachtet.

Zum ersten Mal in Bulgarien führte das Nadezhda-Krankenhaus die genetische Präimplantationsdiagnostik der In-vitro-Embryos ein. Die Flüssigkeit bei der Chromosomenanalyse durch DNA-Sequenzierung (NGS) beläuft sich auf 99 %. Bei über 50 monogenen Erkrankungen gestattet diese neue Technologie die Feststellung verschiedener Anomalien und die Identifizierung gesunder Embryos mit größeren Chancen für eine lebensfähige Schwangerschaft. Gemeint sind schwere Erbkrankheiten mit hohem Übertragungsrisiko auf die Nachkommen. Hier ein Beispiel:

Wir führten eine genetische Präimplantationsdiagnostik für Chorea Hungtington in einem Fall durch, bei dem der Vater der Träger der Mutation war.

In diesem Fall handelte es sich um eine dominante Mutation, was zu bedeuten hat, dass die Hälfte der Kinder dieses Vaters im Erwachsenenalter von derselben Krankheit betroffen werden. Gegenwärtig ist die Krankheit unheilbar, es gibt nicht einmal eine Methode zur Verzögerung der Symptomatik. Nach der vorgenommenen Präimplantationsdiagnostik erfreut sich nun die Familie eines gesunden Babys.

 

Das Krankenhaus „Nadezhda“ hat ein Programm für In-vitro-Fertilisation mit reproduktivem Spendermaterial. In Bulgarien ist die Spende von Eizellen und Sperma ein anonymer Rechtsakt, der von der Staatlichen Agentur „Medizinische Aufsicht“ strikt kontrolliert wird. Die Erfolgsquote der In-vitro-Behandlungen mit Spendereizellen ist im Krankehaus sehr hoch. Die Erfolgsrate bei einem Spenderversuch mit bis zu drei Transfers erreich mehr als 70 %.

Dr. Jawdat Makki: Unsere Praxis zeigt, dass bei den Paaren mit reproduktiven Problemen der männliche wie der Frauenfaktor gleich vertreten sind. Im Sektor Andrologie werden alle moderne Behandlungstechniken angewendet – medikamentöse wie operative. In meiner langjährigen Praxis hatte ich einen Patienten mit Azoospermie, bei dem wir durch Punktion oder Biopsie des Hodens insgesamt 5 lebende Spermien gewinnen konnten und dann nach der ICSI-Befruchtung das Paar sich nun eines gesunden Babys erfreut.

 

Das Krankenhaus „Nadezhda“ verfügt über eine ISO-zertifizierte moderne und sichere Gewebekryobank zur Aufbewahrung von Spermien, Eizellen, Embryonen, Stammzellen. Die medizinische Einrichtung gewährleistet den Erhalt der Fortpflanzungsfähigkeit bei Patienten mit onkologischen und rheumatoiden Erkrankungen.

 

Hochqualifizierte Spezialisten führen die reproduktive Chirurgie durch, einschließlich Office Hysteroskopie, Hysteroskopie und Laparoskopie. Jedes Jahr werden hier Schulungen und wissenschaftliche Foren veranstaltet, an denen weltweit führende Namen in der gynäkologischen Chirurgie wie Nezhat, Gubbini, Bettocchi, Haimovich, di Spiezio Sardo als Gastlektoren auftreten.

Das Krankenhaus ist das Hauptausbildungszentrum der Internationalen Schule für Lasergynäkologie. Das Projekt ist dem prominenten spanischen Gynäkologen Prof. Sergio Haimovich zu verdanken, der sein Vertrauen in das Team des Nadezhda-Krankenhauses legte.

 

Wir erkannten, dass die Ärzte einen Ort brauchen, wo sie sich mit den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Lasers, mit seinen Vor- und Nachteilen vertraut machen können. Die Idee der Schule, die gegenwärtig im Krankenhaus „Nadezhda“ untergebracht ist, ist es, den Ärzten Möglichkeit für eine fortlaufende medizinische Ausbildung im Bereich der Laserendoskopie zu gewährleisten.

 

Teilnehmer an den Schulungen am Krankenhaus „Nadezhda“ sind Fachärzte aus über 30 Staaten aus 5 Kontinenten gewesen. Darunter: Israel, Schweiz, Deutschland, Spanien, Türkei, Irak, Mexiko, Brasilien, Australien, Nigeria, Kosovo, Sri Lanka.

Dr. Anelia Ratscheva: Für die Spezialisten im Krankenhaus „Nadezhda“ sind sowohl der Erfahrungsaustausch mit Kollegen, als auch die Fortführung und Weitergabe des Erreichten an die Nachwuchskräfte von äußerster Wichtigkeit. Das Krankenhaus ist Ausbildungsbasis der Medizinischen Universität Varna für Fachärzte für Geburtshilfe und Gynäkologie, medizinische Onkologie, Neonatologie und Gesundheitsversorgung wie auch zur Ausbildung von Hebammen.

Seit November  2018 ist das Krankenhaus international beim European Board & Collage of Obstetrics and Gynecology (EBCOG) zur Fachausbildung von Ärzten für Geburtshilfe und Gynäkologie aus ganz Europa akkreditiert. Seit Juni 2000 ist das Nadezhda-Krankenhaus Ausbildungszentrum für  reproduktive Medizin mit gemeinsamer Akkreditierung von EBCOG-ESHRE, der einflussreichsten Berufsorganisation der Spezialisten für assistierte Reproduktion. Wir sind stolz darüber, dass wir zu den wenigen von beiden Organisationen akkreditierten privaten medizinischen Einrichtungen in Europa gehören.

 

 

Wir sind modern herangehende Innovatoren! Wir sind ein Team von Träumern, die ihre innigsten Wünsche wahr werden lassen! Wir sind das Krankenhaus „Nadezhda“, weil Nadezhda Hoffnung bedeutet, und „wenn Glaube auf Hoffnung trifft, findet das Leben einen Weg!“

 

Weitere Themen

Reproduktionsmedizin
Pränatalmedizin
Überwachung der Schwangerschaft
Entbindungsstation
Neonatologie
Medizinische Onkologie
scroll-top-custom-arrow